Archiv

Salut mes amis!!!

Salut mes amis!!!

Ich bin jetz die fünfte Woche hier. In der zweiten Woche haben wir einen neuen Jungen bekommen. Er heißt Yohann und ist 4,5 Jahre. Seine kleine Schwester ist auch hier, aber in der anderen Gruppe, weil sie noch jünger ist. Am 19. bis 20. September waren dann Sarah und Nicci zu Besuch da. Leider nur einen Tag, aber immerhin haben wir viel gemacht. Am Freitag abend sind erst mal einkaufen zum Rond Point, dann sind wir nach Colmar was trinken gefahren und am Samstag haben wir uns dann die Berge angeschaut. Hat mich wirklich total an den Bayrischen Wald erinnert die ganze Natur. Echt schade dass ich normalerweise kein Auto hier hab, denn die Landschaft ist echt total schön hier. Aber gut wir müssen jetz mal nach den Fahrrädern fragen. Jedenfalls sind wir da bissl rummaschiert und anschließend nochmal nach Colmar gefahren. Ich hab mich echt rießig über den Besuch gefreut.Ist echt wahnsinn wieviel wohler man sich gleich fühlt wenn nur zwei Freundinnen da sind! Aber gut leider war der Tag au sehr schnell rum. Die Woche drauf (am Donnerstag) ham wurde uns dann in der Arbeit mitgeteilt, dass der neue Junge eine sehr seltene Krankheit hat. Auf französisch galle, deutsch scabbs oder sowas. Des sind 0,4 mm große Milben die unter die Haut Eier legen. Das ganze führt dann zu einem Ausschlag der ziemlich juckt, vor allem nachts. Wie auch immer jedenfalls war des n ziemliches Trara. Da wir es die erste Zeit ja ned gewusst haben, wurde zb. die Wäsche aller Kinder zamgewaschen und niemand hat sich die Hände desinfiziert oder immer gewaschen. Könnt euch wahrscheinlich vorstellen dass wir alle Angst hatten dass wir oder die Kinder es auch bekommen. Jedes mal wenn es einen von uns gejuckt hat oder besser gesagt sogar jetz noch wenns uns juckt denken wir daran . Ist genau desselber wie mit Läusen, wenn man dran denkt und davon hört juckts einen natürlich gleich und die Panik bricht aus. Allerdings find ich die Vorstellung iwelche Tiere unter der Haut zu haben um einiges ekliger. Auch wenn jeder normale Milben im Körper hat, aber allein die Tatsache, dass man weiß dass sie "böse" sind... Naja wie auch immer. Yohann wurde dann dieselbe Woche am Freitag noch behandelt mit so nem Medikament und seine Kleidung in Säcke gepackt, mit nem bestimmten Spray behandelt und nach einem Tag auf 90 Grad gewaschen. Damals hat man uns gesagt dass seine kleine Schwester und die Mutter die Krankheit au haben. Jetz nachdem die kleine au behandelt wurde hat sich herausgestellt dass sie es gar ned hatte und bei ihm is man sich au nimmer sicher obs ned doch was anderes war. Dann ist au no ne Arbeitskolleginn seitdem krank und hat letzte woche gegen Ende angerufen sie war beim Arzt und hat au die Krankheit. Jetzt heißt es sie hat es anscheinend doch ned... Ihr seht n ziemliches Chaos und hin und her. Aber des is ja ned des einzigste. Wie viele von euch vielleicht schon mitbekommen haben, hat mein Freund mit mir Schluss gemacht. Ok vielleicht ist es besser so, aber im Moment ist es natürlich ned einfach weil es so schon soviel auf einmal ist. Aber gut wenigstens bin ich abgelenkt... Am letzten Wochenende wollt ich dann eiglt. zur Ablenkung nach Straßburg und dann nach Bischwiller mit mehreren anderen Freiwilligen Party machen. Leider hatte ich dann Magen-Darm und hab des Wochenende also im Bett und allein verbracht, weil sich die andere Freiwillige au no mit einer hier in der Nähe getroffen hat... Naja seit Montag gehts mir wieder n bissl besser. Nur is jetz des nächste Chaos. Die Arbeitspläne unserer Gruppe ändern sich ständig. Und nach dem neuesten müsst ich 10 von meinen 25 freien Tagen total verteilt im November machen. Zb. nur Mittwoch arbeiten und den Rest der Woche frei. Nützt mir natürlich recht wenig... Aber gut hab jetz noml mit denen gesprochen und hoff dass die des iwie no auf die Reihe bekommen des zu ändern. Ansonsten hab ich ja glaub schon geschrieben dass paar Kinder uns verlassen. Heut war ich kurz auf der Abschiedsfeier im neuen Kinderheim. Ist nur fünf Gehminuten entfernt und des witzige find ich dass es ein rießen Gelände mit mehreren Häusern ist und eiglt. n Altenheim ist^^. Ist bestimmt sowohl für Kinder als auch für die älteren Herrschaften ganz gut, weil ja beide Seiten allein sind. Find ich echt ganz schön die Idee. Aber bin natürlich traurig dass die Zwillinge jetz weg sind. Ok über die zwei Jungs bin ich ehrlich gesagt froh, weil die waren zwei der schwierigsten. Der eine hat zb. ins bett vom anderen ein größeren Geschäft erledigt und dann paar Tage später in der Schule den anderen angepinkelt... Naja ich glaub des waren so die größten Neuigkeiten. Am Wochende wollen Ylva und ich zu zwei anderen Freiwilligen fahren und dann alle nach Mullhouse. Freu mich schon voll. Die Freizeit ist echt cool und bald hab ich auch noch meine Seminare. Da hab ich dann bestimmt ganz viel zu erzählen. Des erste SVE Seminar hab ich vom 27.-2.. Fahren 11 h nach Rodez, des is in den Midi- Pyrenäen. Aber wenigstens sind wir mehrere im selben Zug dann wird uns ned langweilig hoffentlich^^. Des Wochenende drauf hab ich dann die erste Mini- Session in Schirmeck, so ne Autostunde von hier entfernt. Und des Wochenende drauf kommen mich hoffentlich Lici, Mama, Norbert und Jule besuchen!!! ^^ Die Arbeit ist zwar anstrengend aber auch ganz schön und ansonsten gehts mir grad eigtl. echt gut. Klar gibt es noch immer einige Probleme, auch in unserm Haus, aber die regeln sich hoffentlich bald alle!!! Ahja, wir haben jetz übergangsweise n eigenes tragbares Telefon in unserm kleinen Häuschen. Wir können zwar damit ned selbst teln, aber immerhin angerufen werden. Und ihr glaubt gar ned wie glücklich wir darüber sind!!! Also wenn euch mal langweilig ist, freu ich mich sehr über euren Anruf^^ Nummer ist: 0033389279732. Also muss jetz mal aufhören.  Machts gut, passt ja alle gut auf euch auf!!! Bis bald. HEAGDL , vermiss euch und denk oft an euch!!!

*ganz viele Bussis und Umarmungen*

Eure

   Johanna

8.10.08 17:45, kommentieren